17 am besten bewerteten Sehenswürdigkeiten in Washington, DC

Der District of Columbia am Potomac River zwischen Maryland und Virginia wurde als Hauptstadt des Landes ausgewiesen, damit die Bundesregierung nicht in einem Bundesstaat angesiedelt ist. Pierre-Charles L'Enfant wurde von George Washington beauftragt, die Stadt zu planen, und Sie können deutlich L'Enfants Grundriss eines Straßenrasters erkennen, das von breiten Alleen durchschnitten wird. Die wichtigste davon ist die Pennsylvania Avenue, die zwei berühmte Gebäude miteinander verbindet: das Weiße Haus und das beeindruckende gewölbte Kapitol . Neben und unter Beibehaltung von L'Enfants Vision einer offenen und weitläufigen Stadt erstreckt sich die breite National Mall mit ihren Museen und Denkmälern.

Nationale Symbole wie das Kapitol und das Weiße Haus sind für Besucher zugänglich, ebenso wie Dutzende anderer Touristenattraktionen, zu denen erstklassige Museen und wichtige Denkmäler gehören. Viele der wichtigsten Dinge, die zu sehen und zu tun sind, befinden sich im nordwestlichen Quadranten entlang der National Mall und sind am besten zu Fuß zu sehen. Der Sommer kann unangenehm heiß und feucht sein. Die besten Zeiten für einen Besuch in Washington sind Frühling und Herbst.

Planen Sie Ihre Reise in die Hauptstadt der USA mit unserer Liste der beliebtesten Attraktionen in Washington, DC

1. United States Capitol und Capitol Hill

Das Kapitol, Washington, DC

Das Capitol ist weltweit als Symbol der Vereinigten Staaten anerkannt und Sitz des Repräsentantenhauses und des Senats. Die riesige Kuppel, die auf der Kuppel des Petersdoms in Rom basiert, hebt sich von allen anderen Washingtoner Gebäuden ab.

Wie Washington selbst ist das Gebäude im Laufe der Jahre gewachsen, seit der Mittelteil zwischen 1793 und 1812 errichtet wurde. Mit dem letzten Anbau wurde 1958-62 die Hauptfassade vergrößert, an der die Präsidenten den Eid ablegen. Auf der anderen Seite bietet eine Marmorterrasse einen schönen Blick über das Einkaufszentrum und die Stadt.

Das Innere ist prächtig mit Fresken, Reliefs und Gemälden, insbesondere der Rotunde unter der großen gusseisernen Kuppel mit einem Deckengemälde von Constantino Brumidi und riesigen Gemälden von Szenen aus der amerikanischen Geschichte an den Wänden. Daneben befindet sich die ehemalige Abgeordnetenkammer mit Statuen führender historischer Persönlichkeiten. Die kleine Senatsrotunde führt in die wunderschön restaurierte Alte Senatskammer, in der sich der Senat bis 1859 und der Oberste Gerichtshof bis 1935 versammelten.

Kostenlose Führungen, die online reserviert werden können, beginnen im Besucherzentrum in der unteren Etage, wo eine interessante Ausstellung zur Geschichte des Gebäudes gezeigt wird. Kostenlose Führungen an Wochentagen nachmittags erkunden Sie die kunstvollen Gemälde an den Wänden und Decken der Korridore im Senatstrakt, die von Brumidi zwischen 1857 und 1859 entworfen wurden. Um den Senat oder das Repräsentantenhaus in einer Sitzung zu besuchen, müssen Sie sich an Ihren Senator oder Vertreter wenden, um einen Ausweis zu erhalten ; Ausländische Besucher können Besuche über das Besucherzentrum arrangieren.

Eine unterirdische Passage mit historischen Exponaten führt vom Capitol zu einem der wenig bekannten Orte Washingtons, der Library of Congress. Es ist die weltweit größte Bibliothek, die dem Opernhaus in Paris nachempfunden ist. Sie können Teile auf eigene Faust besuchen, aber kostenlose Führungen enthüllen noch mehr von seinem schönen Inneren. Hier sind eine der drei erhaltenen vollständigen Gutenberg-Bibeln, eine frühere handgedruckte Bibel, Thomas Jeffersons Entwurf der Unabhängigkeitserklärung, Jeffersons persönliche Bibliothek und Galerien mit Exponaten zu Themen zu sehen, die so vielfältig sind wie die musikalischen Karrieren der Gershwin-Brüder und die Arbeit von Redaktionszeichnern und Grafikern.

Anschrift: Capitol Hill, Washington, DC

Offizielle Website: //www.aoc.gov/

2. Das Weiße Haus

Das Weiße Haus ist die offizielle Residenz des Präsidenten der Vereinigten Staaten. Das Haus eines jeden Präsidenten mit Ausnahme von George Washington wurde ursprünglich 1792 von James Hoban erbaut und 1818 nach dem Abbrennen durch britische Streitkräfte wieder aufgebaut Räume; der Ballsaal; und der State Dining Room muss im Voraus über Ihr Kongressbüro oder Ihre Botschaft reserviert werden. Jeder Tourist in Washington wird dieses ikonische Gebäude zumindest von außen sehen wollen.

Das nahe gelegene, kostenlose Besucherzentrum des Weißen Hauses bietet hervorragende interaktive Exponate, in denen Einzelheiten über das Weiße Haus und die Präsidentenfamilien gezeigt werden. Es enthält Möbel von früheren Präsidenten, ein Modell der Residenz, historische Veränderungen und Videos mit Einblicken von Präsidenten über ihre Zeit dort.

Die Ellipse, eine 54 Hektar große Rasenfläche, die sich bis zur Constitution Avenue erstreckt, beherbergt Sommerkonzerte der US Army Band. Neben dem Weißen Haus befinden sich das aufwendige griechische Finanzamt von 1833 und das Executive Office Building von 1871, eines der auffälligsten alten Regierungsgebäude in Washington. Vom Lafayette Square, einer der bekanntesten Statuen der Stadt, überblicken Andrew Jackson, Lafayette und andere das Weiße Haus.

Adresse: 1600 Pennsylvania Avenue NW, Washington, DC

Offizielle Website: //www.nps.gov/whho/index.htm

3. Das Lincoln Memorial

Das Lincoln Memorial ist das beliebteste Denkmal Washingtons und befindet sich am anderen Ende des Einkaufszentrums. Es ist vom Washington Monument durch den Reflecting Pool getrennt. In der Mitte befindet sich eine vier Meter hohe Marmorstatue eines sitzenden und nachdenklichen Präsidenten Abraham Lincoln, umgeben von 36 Säulen, eine für jeden der Staaten, die zum Zeitpunkt von Lincolns Tod existierten. Dies ist das berühmteste Werk des bekannten Bildhauers Daniel Chester French. Jules Guerin malte die Wandbilder an den Innenwänden und zeigte wichtige Ereignisse in Lincolns Leben.

Seit seiner Fertigstellung im Jahr 1922 war das Lincoln Memorial Schauplatz einer Reihe historischer Ereignisse. Als sich die rein weißen Töchter der amerikanischen Revolution (DAR) 1939 weigerten, die gefeierte afroamerikanische Sängerin Marian Anderson bei einem Konzert in der nahe gelegenen Constitution Hall auftreten zu lassen, arrangierten Präsident Franklin Roosevelt und First Lady Eleanor Roosevelt, dass sie eine Eröffnungsrede gab. Luftkonzert auf den Stufen des Lincoln Memorial, an dem 75.000 Menschen teilnahmen und das an Millionen von Radiohörern gesendet wurde. Martin Luther King Jr. hielt 1963 seine berühmte Rede "Ich habe einen Traum ...", die erneut Geschichte schrieb.

Der Besuch dieses und anderer Denkmäler der Mall ist eine der beliebtesten Aktivitäten in Washington, DC bei Nacht. Die Denkmäler sind alle beleuchtet und viele, wie das Lincoln Memorial, sind rund um die Uhr geöffnet. Die Statue von Lincoln ist besonders stark beleuchtet in der Nacht im abgedunkelten Innenraum des Tempels und von den weißen Säulen mit Flutlicht umrahmt.

4. Das Washington Monument

Der 555 Fuß lange weiße Schacht des Washington Monument ist eine bekannte Ikone der National Mall und ein wunderschöner Anblick, besonders wenn er sich im langen Reflecting Pool am Fuß spiegelt. Der Bau des Obelisken zu Ehren des ersten Präsidenten der Nation verlief nicht reibungslos. Der Plan wurde 1783 vom Kongress gebilligt, aber erst 1848 wurde der Grundstein gebrochen. Als der Turm 1854 eine Höhe von 156 Fuß erreichte, stoppten politische Auseinandersetzungen und Geldmangel das Projekt für mehrere Jahre und der Bürgerkrieg verursachte weitere Unterbrechungen dass der Turm erst 1885 mit einer Kappe versehen wurde, als er schließlich vom Army Corps of Engineers fertiggestellt wurde.

Die einzelnen Bauabschnitte sind noch an drei Farbänderungen der Verblendsteine ​​zu erkennen. Im Inneren befinden sich gravierte Steine ​​aus verschiedenen Bundesstaaten, Städten, dem Ausland, Einzelpersonen und Bürgergruppen, von denen viele Spender waren, die bei den privaten Finanzierungsphasen mitgeholfen haben. Sie können mit dem Aufzug ganz nach oben fahren, um einen Blick über das Einkaufszentrum und den Großteil von Washington zu werfen. Die Basis des Denkmals ist von einem Kreis von 50 amerikanischen Flaggen umgeben.

Adresse: 15th & Constitution Avenue NW, Washington, DC

5. National Mall und Veterans Memorials

Denkmal des Zweiten Weltkriegs

Die weitläufigen Rasenflächen und Pools, die vom Capitol Building bis zum Lincoln Memorial einen breiten Grüngürtel bilden, beherbergen auch viele der Wahrzeichen Washingtons und Denkmäler. Am bekanntesten ist das Washington Monument, und zu den Kriegsdenkmälern zählen die Veteranen des Zweiten Weltkriegs, des Koreakrieges und Vietnams.

Das Vietnam Veterans Memorial, eine ergreifende Wand mit den Namen aller amerikanischen Soldaten und Frauen, die ihr Leben verloren haben oder vermisst werden, ist eines der meistbesuchten Denkmäler Washingtons. Das nahe gelegene Vietnam Women's Memorial beherbergt eine Bronzeskulptur mit drei Soldatinnen, die einem verwundeten Soldaten helfen. Das Korean War Veterans Memorial enthält 19 Stahlskulpturen von Soldaten. Das neueste amerikanische Disabled for Life-Denkmal für Veteranen wurde 2014 gewidmet.

Wenn Sie sich eine Karte mit Sehenswürdigkeiten in Washington, DC ansehen, werden Sie feststellen, dass sich viele davon in der National Mall befinden, sodass Sie wahrscheinlich viel Zeit hier verbringen werden. Die Mall bietet nicht nur einen Park zum Spazierengehen, Laufen und Picknicken, sondern ist auch ein Ort für Feste und Festivals. Am bekanntesten ist die jährliche Feier zum Unabhängigkeitstag mit einem Feuerwerk rund um das Washington Monument. Ebenfalls im Juli füllt das Smithsonian American Folk Life Festival die Mall mit Musik, Kunsthandwerk, Performances, Geschichtenerzählen, Kulturprogrammen und Essen aus verschiedenen Regionen des Landes. Das Smithsonian Kite Festival findet hier Ende März oder Anfang April statt.

An Sommerabenden treten oft Militärkapellen an den Orten entlang der Mall auf. Die US Navy Band gibt montags und dienstags im Navy Memorial Konzerte auf der Capitol-Treppe mit Blick auf die Mall. Die US Air Force Band tritt dienstags auf den Stufen des Kapitols und freitags am Air Force Memorial auf.

Ort: Zwischen Constitution Avenue und Independence Avenue, Washington, DC

6. Nationales Luft- und Raumfahrtmuseum

Das Nationale Luft- und Raumfahrtmuseum ist eines der beliebtesten Museen der Welt mit einer Sammlung historischer Luft- und Raumfahrzeuge, zu denen der ursprüngliche Wright Brothers Flyer von 1903 und Charles Lindberghs Spirit of St. Louis gehören, das erste Flugzeug, das alleine über die Küste fliegt Atlantischer Ozean.

Die neuere Flughistorie wird hier durch das Apollo 11-Befehlsmodul dargestellt, das Teil der ersten bemannten Mondlandemission ist. Ständige und wechselnde Ausstellungen veranschaulichen die Wissenschaft, Geschichte und Technologie der Luft- und Raumfahrt und behandeln Themen wie den Einsatz von Luftkraft in beiden Weltkriegen, das Weltraumrennen, Flugpioniere sowie aktuelle Flug- und Raumfahrttechnologien . Viele der Exponate sind interaktiv und enthalten historische Objekte wie einen Mondfelsen, den Sie berühren können. Dauerausstellungen veranschaulichen nicht nur die Geschichte, sondern zeigen auch, wie und warum Flug- und Weltraumwissenschaften funktionieren, wie Dinge fliegen, wie Düsentriebwerke funktionieren und was die Internationale Raumstation im Orbit hält.

Zusätzlich zu den Exponaten gibt es das Albert Einstein Planetarium, ein IMAX-Theater und das Public Observatory auf der Ostterrasse, wo Sie Mondkrater untersuchen und Planeten und andere astronomische Merkmale mit Hilfe von Teleskopen beobachten können. Mit den gebührenpflichtigen Flugsimulatoren können Kinder und Erwachsene Kampfeinsätze mit Flugmanövern wie 360-Grad-Trommelwirbeln fliegen oder die Seefahrt in einer F-18 Super Hornet erleben.

Neben dem Museum in der Mall befinden sich im Udvar-Hazy Center in Chantilly, Virginia, neben dem Flughafen Dulles noch weitere historische Flugzeuge und Artefakte der Weltraumforschung, darunter eine Concorde und das Space Shuttle Discovery . Sie können von Beobachtungswegen durch die Hangars schauen, wo Experten historische Flugzeuge restaurieren.

Das Luft- und Raumfahrtmuseum befindet sich derzeit in einer siebenjährigen Umgestaltung, die nicht nur die Anordnung von 23 Galerien, sondern auch die Art und Weise, wie es die Geschichte und Wissenschaft des Fluges interpretiert, verändert. Während der Renovierungsarbeiten werden einige Exponate geschlossen, angefangen bei den beliebten Exponaten Apollo to the Moon, Aviation aus dem Zweiten Weltkrieg, Jet Aviation und World War I, die im Januar 2019 geschlossen wurden. Wenn bestimmte Exponate von besonderem Interesse sind, Auf der Website des Museums können Sie nachlesen, ob diese geöffnet sind.

Adresse: 600 Independence Avenue SW, Washington, DC

Offizielle Website: www.nasm.si.edu

7. National Gallery of Art

Nationalgalerie für Kunst

Die National Gallery of Art befindet sich in zwei separaten Gebäuden, die durch einen Tunnel miteinander verbunden sind. Sie ist eines der weltweit führenden Kunstmuseen und eines der beliebtesten in den USA. Die umfangreiche Sammlung des Finanziers und späteren Finanzministers Andrew Mellon ist groß und vielfältig Die Sammlung umfasst Meisterwerke europäischer und amerikanischer Malerei, Bildhauerei und dekorativer Kunst.

Regelmäßige Wechselausstellungen ergänzen diese herausragende ständige Sammlung, um Kunst aus der ganzen Welt zu präsentieren. Zu den Höhepunkten gehört Ginevra de Benci, das einzige Da Vinci-Gemälde in einem amerikanischen Museum. Andere umfassen Werke bedeutender französischer Impressionisten - Monet, Degas und Renoir - und andere Meisterwerke von Rembrandt, El Greco und Vermeer. Der neuere Ostflügel zeigt Skulpturen von Henry Moore, ein Handy von Alexander Calder und andere moderne Werke. Von Herbst bis Frühling finden in der Nationalgalerie sonntagabends kostenlose Konzerte statt.

Ebenfalls Teil der Smithsonian Institution und auf dem Einkaufszentrum befinden sich mehrere andere Kunstmuseen. Die Freer Gallery of Art beherbergt fast 30.000 asiatische Kunstwerke, darunter buddhistische Skulpturen und persische Manuskripte, eine der umfangreichsten Sammlungen der Welt. Das Freer zeigt auch amerikanische Kunst des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, insbesondere eine große Sammlung von Werken von James McNeill Whistler. Die Arthur M. Sackler-Galerie beherbergt mehr als 1.000 Stücke, hauptsächlich chinesische Jade und Bronze, chinesische Gemälde und Lackwaren sowie altorientalische Keramik und Metallwaren.

Das trommelförmige Hirshhorn Museum und der Skulpturengarten zeichnen die Geschichte der modernen Kunst ab Mitte des 19. Jahrhunderts anhand von mehr als 12.000 Kunstwerken und Skulpturen nach. Einer der Höhepunkte des Gartens ist Rodins Bürger von Calais . Das Nationale Museum für Afrikanische Kunst zeigt Tausende von Objekten, die die verschiedenen künstlerischen Stile des afrikanischen Kontinents repräsentieren, darunter Skulpturen, Masken, Kostüme, Haushaltsgegenstände und Keramik. Alle diese Smithsonian-Museen gehören zu den vielen kostenlosen Aktivitäten in Washington, DC

Adresse: 600 Constitution Avenue NW, Washington, DC

Offizielle Website: www.nga.gov

8. Nationales Museum für Naturkunde

Das Museum of Natural History gehört zu den beliebtesten Aktivitäten für Kinder in Washington und erkundet die Natur mit ständigen und wechselnden Exponaten für alle Altersgruppen. Zu den beliebtesten Exponaten zählen der renommierte Hope Diamond und die umliegende Sammlung von Edelsteinen und Mineralien. Ocean Hall mit seiner atemberaubenden Unterwasserfotografie und dem Nachbau eines 45-Fuß-Nordatlantik-Glattwals; und die Halle der menschlichen Ursprünge, die die menschliche Evolution in sechs Millionen Jahren als Reaktion auf eine sich verändernde Welt verfolgt. Kinder werden besonders die Dinosaurierausstellungen und den interaktiven Entdeckungsraum zu schätzen wissen, in dem sie verschiedene Artefakte anfassen und damit spielen können.

Adresse: Constitution Avenue NW, Washington, DC

Offizielle Website: //www.si.edu/Museums/natural-history-museum

9. Nationaler Zoologischer Park

Der National Zoo ist ein weiterer Teil des Smithsonian, in dem fast 2.000 verschiedene Tiere, Vögel und Reptilien in Lebensräumen leben, die ihre natürliche Umgebung so gut wie möglich widerspiegeln. Von den hier vertretenen mehreren hundert Arten ist etwa ein Viertel gefährdet. Dies ist einer der weltbesten Zoos, nicht nur wegen der Qualität des Besuchererlebnisses, sondern auch wegen seiner Führungsrolle in den Bereichen Tierpflege und Nachhaltigkeit.

Die mit Abstand beliebtesten Tiere sind hier die Riesenpandas, Teil einer großen Initiative, die 1972 mit der Ankunft von Hsing Hsing aus der Volksrepublik China begann. Weitere Höhepunkte des Zoos sind rote Pandas, Sumatratiger, Gorillas im westlichen Tiefland, asiatische Elefanten, Geparden, Weißnackenkräne und braune Kiwis auf den Nordinseln. In der Amazonia-Ausstellung können Sie einen Blick auf das farbenfrohe Unterwasserleben des Amazonas werfen, in dem einer der größten Süßwasserfische der Welt unter einem lebenden Tropenwald schwimmt.

Zusammen mit den Geparden in der Cheetah Conservation Station können Sie Grevys Zebras, Damagazellen, Geier und Red-River-Schweine sehen und auf den beliebten Elefantenpfaden die Herde mehrerer Generationen beobachten und das Leben der Elefanten im Zoo kennenlernen und in freier Wildbahn. Überprüfen Sie den Zeitplan des Tages auf Fütterungszeiten, Vorführungen, Lernspiele und Vorträge. Wie zu erwarten, ist dies einer der beliebtesten Orte Washingtons für Kinder.

Adresse: 3001 Connecticut Avenue NW, Washington, DC

Offizielle Website: //nationalzoo.si.edu

10. National Museum of American History

Das National Museum of American History ist eines der beliebtesten der vielen Smithsonianer-Museen, die das Einkaufszentrum säumen. Es zeichnet die politische, kulturelle, wissenschaftliche und technologische Geschichte der USA seit der Revolution nach. Es zeigt wichtige Stücke von Americana, darunter Thomas Jeffersons Schreibtisch, eine von Edisons Glühbirnen und die ursprüngliche Flagge, die Francis Scott Key dazu inspirierte, die Worte an The Star Spangled Banner zu schreiben.

Über diese geschätzten nationalen Artefakte hinaus untersuchen die Exponate aber auch, wie Menschen lebten, was sie aßen, wo sie arbeiteten, wie sie spielten, was sie trugen, wie sie reisten, wie sie anbeteten und wie sie sich selbst regierten. Diese verschiedenen Themen werden durch Artefakte illustriert, die alles von Kleidern, Arbeiten von First Ladies und Julia Childs kompletter Küche bis zu den Muppets und den tatsächlichen Rubin-Hausschuhen umfassen, die Judy Garland im Film Wizard of Oz trug . Mit all den historischen Dingen, die man in Washington DC unternehmen kann, könnte man meinen, dass Ihre Familie genug Geschichte hat. Dieses ansprechende Museum beherbergt jedoch einige faszinierende Exponate und Artefakte unserer kollektiven Vergangenheit, die alle Altersgruppen ansprechen werden.

Adresse: 14th Street NW in der Constitution Avenue NW, Washington, DC

Offizielle Website: //americanhistory.si.edu

11. Jefferson Memorial und Tidal Basin

Jefferson Memorial mit Frühlingskirschblüten

Der Entwurf für das gewölbte weiße Denkmal für Thomas Jefferson, den dritten US-Präsidenten, basiert auf dem römischen Pantheon, dessen niedrige Kuppel von 54 ionischen Säulen getragen wird. Im Inneren, das in einer dramatischen Silhouette durch die Säulen verläuft, befindet sich eine zwei Meter lange Statue eines stehenden Jefferson, und um sie herum befinden sich eingravierte Auszüge der Unabhängigkeitserklärung und anderer Schriften. Das Denkmal steht allein am anderen Ende des Gezeitenpools, der das Denkmal in seiner Oberfläche widerspiegelt, und rund um den Rand des Wassers stehen Kirschbäume, ein Geschenk aus Japan. Dies ist eine der größten Attraktionen Washingtons, wenn sie jeden Frühling blühen, das Becken mit einer Wolke rosa Blumen umgeben und mit dem Kirschblütenfest gefeiert werden.

Das Franklin Delano Roosevelt Memorial spiegelt zwölf Jahre amerikanischer Geschichte auf dem Kirschbaumspaziergang rund um das Gezeitenbecken in vier Außenräumen wider. Jeder von ihnen widmet sich einer Amtszeit des FDR, während er das Land durch die Weltwirtschaftskrise und den Zweiten Weltkrieg führte.

Adresse: 900 Ohio Drive SW, Washington, DC

12. Arlington National Cemetery

Arlington National Cemetery im Herbst

Auf einem Hügel mit Blick auf die Stadt über den Potomac River ist der Arlington National Cemetery mit Denkmälern der amerikanischen Geschichte und den Männern und Frauen, die daran beteiligt waren, gefüllt. Die bekanntesten Wahrzeichen sind das Grab des Unbekannten Soldaten, die Grabstätte von Präsident John F. Kennedy und das US Marine Corps War Memorial, das das Anheben der Flagge auf Iwo Jima im Zweiten Weltkrieg zeigt. Das Welcome Center verfügt über Karten, Informationen (einschließlich der Orte bestimmter Gräber) und Exponate, die die Geschichte des Arlington National Cemetery und seiner Monumente erzählen.

Darunter befinden sich Gedenkstätten für Krankenschwestern, Opfer der Iran Rescue Mission und verschiedene Schlachten und Gruppen, darunter eine an den Gräbern von Lt. Cmdr. Roger B. Chaffee und Oberstleutnant Virgil I. "Gus" Grissom, die an Bord ihres Apollo-Raumschiffs bei einem Brand getötet wurden. Ein anderer erinnert an die sieben Challenger-Astronauten.

In einer feierlichen und eindrucksvollen Zeremonie wird die Wache am Grab des unbekannten Soldaten von 1. Oktober bis 31. März stündlich und von 1. April bis 30. September halbstündlich gewechselt. Obwohl der Friedhof nicht direkt in der Stadt liegt, ist beides nicht richtig Das Metrorail-System und der Metrobus der Washington Metropolitan Area Transit Authority halten in der Nähe des Flugsteigs.

Offizielle Website: //www.arlingtoncemetery.mil

13. Newseum

Im Newseum können Sie einen Spaziergang durch die moderne amerikanische Geschichte unternehmen und ikonische Ereignisse nacherleben, über die in verschiedenen Medien berichtet wurde. Das Newseum geht weit über die Geschichte des Journalismus hinaus und kombiniert Filme, interaktive Exponate und statische Displays, um zu zeigen, wie die Öffentlichkeit von aktuellen Ereignissen erfährt. Sie werden Teile der Berliner Mauer sehen und die ersten Nachrichten über ihren Fall hören, den Berichten über die Ermordung von Präsident John F. Kennedy folgen und Zeitungsberichte über die Ermordung von Präsident Lincoln vor einem Jahrhundert lesen.

Eine Film-Retrospektive zeigt die Ereignisse des 11. Septembers und eine ganze Sammlung von mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Fotografien zeigt einige der faszinierendsten und dramatischsten Bilder des vergangenen Jahrhunderts. Die Nachrichten werden hier buchstäblich zum Leben erweckt, und die meisten Besucher verbringen viel mehr Zeit mit der Erfahrung, als sie erwarten. Stellen Sie sicher, dass Sie auf die Terrasse gehen, um den herrlichen Blick auf das Capitol Building zu genießen .

Adresse: 555 Pennsylvania Avenue Northwest, Washington, DC

Offizielle Website: www.newseum.org

14. Internationales Spionagemuseum

Das Museum ist der Ort für 007 Möchtegern. Es befasst sich mit den Techniken, der Technologie, der Geschichte und der gegenwärtigen Rolle der Spionage. Viele der Exponate sind interaktiv und im gesamten Gebäude gibt es Beispiele für echte Spionageausrüstung (einschließlich eines vom KGB entworfenen Giftpfeilregenschirms), von deklassierter Hardware und aufgenommener Ausrüstung bis hin zu Filmrequisiten, die in der James Bond-Serie verwendet wurden.

Fotografien, audiovisuelle Programme und Spezialeffekte geben einen Überblick über Strategien und Methoden, die hinter geheimen Spionagemissionen stehen. Die Sammlungen umfassen historische Spionageartefakte aus der Revolution und dem Bürgerkrieg sowie eine Fülle von raffiniert verborgenen und getarnten Kameras und Waffen, sogar die berühmte Enigma-Chiffriermaschine, die die NS-Codes im Zweiten Weltkrieg gebrochen hat.

Die oberste Etage ist den Spionen des echten Lebens gewidmet. Aldrich Ames, Robert Hanson und John Walker beschreiben anhand von Videos, wie Spione gefangen wurden, die tatsächlichen Methoden und Werkzeuge, mit denen sie die Vereinigten Staaten ausspionierten. Die untere Etage wechselt von Fakt zu Fiktion, gefüllt mit Informationen und aktuellen Requisiten, die in James Bond-Filmen verwendet werden. Hervorzuheben ist der Aston Martin DB5, der erstmals 1964 im Film Goldfinger zu sehen war und mit Maschinengewehren, Ölstrahlen, einem Armaturenbrett-Radarschirm, einem Schleudersitz, Reifenpanzern, einem kugelsicheren Schild und einem drehbaren Nummernschild ausgestattet war. Das Auto hat Geheimdienste dazu inspiriert, ihren eigenen Fahrzeugen ähnliche Funktionen zu verleihen.

Adresse: 800 F Street NW, Washington, DC

Offizielle Website: www.spymuseum.org

15. Nationales Museum für afroamerikanische Geschichte und Kultur

Nationales Museum für afroamerikanische Geschichte und Kultur | Ted Eytan / Foto geändert

Das neueste der Smithsonian-Museen konzentriert sich auf Themen der Geschichte, Kultur und Gemeinschaft und untersucht die sich ändernden Definitionen der amerikanischen Staatsbürgerschaft und Gleichheit, wobei gleichzeitig die afroamerikanische Kultur und die der gesamten afrikanischen Diaspora herausgestellt werden. In wechselnden Exponaten werden verschiedene Themen behandelt, darunter afroamerikanische Essenstraditionen und Köche, der Einfluss afroamerikanischer Sportstars auf die Aufteilung der Segregation und afrikanisches Handwerk.

Zu den ausgestellten historischen Artefakten zählen ein Ausschnitt der ursprünglichen Woolworth-Mittagstheke, in der 1960 die Greensboro, NC, ihren Sitz hatte, und das als "Spirit of Tuskegee" bekannte Flugzeug. Im Zweiten Weltkrieg wurden afroamerikanische Flieger in der Army Air Forces ausgebildet, die durch ihre Arbeit die Desegregation des Militärs auslösten.

Adresse: National Mall in der Constitution Avenue, NW, zwischen der 12. und 14. Straße

Offizielle Website: //nmaahc.si.edu/

16. Washington National Cathedral

Der Bau der neugotischen Nationalkathedrale im englischen Stil, einer der größten Kathedralen der Welt, dauerte von 1907 bis 1990 83 Jahre. Sie folgt dem gotischen Baustil und der gotischen Bauweise mit fliegenden Strebepfeilern und massivem Mauerwerk aus Kalkstein aus Indiana. Überall in der Kathedrale sind künstlerische Details zu sehen, von seinen Buntglasfenstern bis zu den handgestickten Knien, die an Kriegshelden und historische Ereignisse erinnern.

Spezielle Führungen, die im Voraus reserviert werden, erkunden verborgene Teile des Gebäudes und seiner Kunst. Familien sollten nach der Broschüre fragen. Erkunden Sie die Kathedrale mit Kindern und machen Sie eine Schnitzeljagd, um schmiedeeiserne Tiere, winzige Schnitzereien und Wasserspeier zu finden. Achten Sie darauf, den Wasserspeier von Darth Vader hoch oben im Nordwestturm zu suchen. Die Kathedrale ist die Grabstätte von Präsident Woodrow Wilson und Helen Keller, und hier fanden Staatsbestattungen für die Präsidenten Eisenhower, Reagan und Ford statt. Die Spitze des 300 Fuß hohen zentralen Turms ist der höchste Punkt in Washington.

Der Bischofsgarten an der Südseite der Kathedrale umfasst Pflanzen, die in mittelalterlichen Gärten gefunden wurden, Pflanzen, die in der Bibel erwähnt werden, und andere einheimische Pflanzen sowie einen Fischteich. Die 59 Hektar große Cathedral Close, die vom berühmten Landschaftsarchitekten Frederick Law Olmsted, Jr. im frühen 20. Jahrhundert entworfen wurde, ist eine urbane Oase, die auf den ummauerten Grundmauern mittelalterlicher Kathedralen basiert.

Die Glockenspielkonzerte finden jeden Samstag um 12.30 Uhr statt und die Glocken werden am Dienstagabend von 19.00 bis 21.00 Uhr und nach dem Gottesdienst am Sonntag geläutet. Montags und mittwochs um 12.30 Uhr diskutiert ein Organist der Kathedrale die Große Orgel, gefolgt von einem Mini-Rezital.

Adresse: Massachusetts & Wisconsin Avenue NW, Washington, DC

Offizielle Website: www.cathedral.org

17. Georgetown Historic District

Das Viertel zwischen der 27. und der 37. Straße, zwischen dem Rock Creek Park und der K Street NW, ist das älteste der Stadt und stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert vor Washington. Hier befindet sich die Georgetown University, das älteste römisch-katholische und jesuitische College des Landes. Heute ist Georgetown aufgrund seiner aufgeräumten Straßen mit historischen Häusern und seinen Boutiquen, Cafés, Restaurants und kleinen Museen eine beliebte Abwechslung zu den Attraktionen in den Einkaufszentren. Hier beginnt der C & O-Kanal, eine 300 km lange Wasserstraße, die parallel zum Potomac verläuft, und sein Treidelpfad ist ein beliebter Ort zum Wandern und Radfahren.

Dumbarton Oaks ist ein 16 Hektar großes Anwesen mit formellen Gärten und einer wertvollen byzantinischen und christlichen Kunstsammlung. Bundeszeit Das Dumbarton House ist mit Möbeln, Gemälden, Textilien, Silber und Keramik im Bundesstil eingerichtet und beherbergt eines von fünf bekannten Originalexemplaren der Konföderationsartikel. Das Tudor Place ist ein Herrenhaus aus dem frühen 19. Jahrhundert, das von Martha Washingtons Enkelin Martha Custis Peter und ihrem Ehemann erbaut wurde. Hier werden Gegenstände aus dem Haus von George und Martha Washington in Mount Vernon gezeigt. Die Gärten aus der Bundeszeit enthalten Pflanzen und Bäume aus dem frühen 19. Jahrhundert. Das Kreeger Museum zeigt eine breite Sammlung von Kunst aus den 1850er bis 1970er Jahren, darunter Gemälde von Monet, Renoir, Sisley, Chagall, Gauguin und Picasso.

Wenn Sie nach Restaurants in Washington suchen oder etwas unternehmen möchten, das Sie nachts unternehmen können, ist dies einer der Orte, die Sie besuchen sollten. In der Nachbarschaft finden Sie zahlreiche Restaurants und Cafés sowie Veranstaltungsorte mit Live-Musik.

Übernachten in Washington, DC für Sightseeing

Die Pennsylvania Avenue verbindet das Weiße Haus und das Capitol Building, während sich die National Mall neben den Smithsonian-Museen zum Washington Monument und Lincoln Memorial erstreckt. Die meisten der beliebtesten Touristenattraktionen befinden sich in der Nähe, sodass sich die besten Standorte zwischen Capitol Hill und Foggy Bottom südlich des Dupont Circle befinden. Für ein charmantes historisches Viertel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Sehenswürdigkeiten sollten Sie Georgetown in Betracht ziehen. Diese hoch bewerteten Hotels in Washington sind praktisch für Besucher:

  • Luxushotels : Das Jefferson at Dupont Circle, nur einen kurzen Spaziergang vom Weißen Haus und der National Mall entfernt, ist ein Wahrzeichen von DC, das bei den jüngsten Renovierungsarbeiten nichts von seiner historischen Eleganz eingebüßt hat. Das Hay-Adams ist eine andere, liebenswürdige Institution in Washington. Es überblickt den Lafayette Park und das Weiße Haus und heißt Kinder mit besonderen Aktivitäten willkommen. Das Fairmont Washington liegt nur wenige Gehminuten von Georgetowns historischen Straßen mit Restaurants und Geschäften entfernt. Das Ford's Theatre erreichen Sie bequem zu Fuß.
  • Mittelklassehotels: In der Nähe des Weißen Hauses, der U-Bahn- und Straßenbahnhaltestellen sowie der Smithsonian-Museen bietet das Hampton Inn Washington, DC / White House ein kostenloses Frühstück und einen Innenpool. In einer ruhigen Gegend, nur einen Häuserblock von der U-Bahn-Linie entfernt und in der Nähe des Kapitols, der Kongressbibliothek und der Union Station bietet das Capitol Hill Hotel ein kostenloses Frühstück und ein Fitnesscenter. Das Courtyard Washington Convention Center befindet sich gegenüber dem International Spy Museum und dem American Art Museum. Das Weiße Haus, das Archiv und das Einkaufszentrum erreichen Sie bequem zu Fuß.
  • Preiswerte Hotels: In der Nähe der Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants der M Street sowie des Stadtzentrums bieten die Georgetown Suites Apartments mit einer Küche und Blick auf den C & O-Kanal und dessen Treidelpfad zum Wandern und Radfahren. In der Nähe der M Street und fünf Minuten von der Metrostation Foggy Bottom entfernt bietet das West End der Georgetown Collection eine Küchenzeile und ein kostenloses Frühstück. Das Weiße Haus erreichen Sie bequem zu Fuß. Im Windsor Inn wohnen Sie in einem Viertel, nur 20 Gehminuten von der Mall und 10 Minuten von den Geschäften und Restaurants in der P Street entfernt.

Tipps und Touren: So machen Sie das Beste aus Ihrem Besuch in Washington, DC

  • Sightseeing bei Tag: Washington, DC hat so viele berühmte Sehenswürdigkeiten, dass es schwierig ist, alles zu verfolgen, was es zu sehen und zu tun gibt. Eine der besten Möglichkeiten, diese Stadt zu erkunden, ist eine klassische Hop-on-Hop-off-Tour mit großem Bus, bei der Sie die Sehenswürdigkeiten von einem offenen roten Bus aus sehen und von jedem beliebigen Ort aus ein- und aussteigen können. Wenn Sie etwas aktiver sein und den Wind durch die Haare spüren möchten, können Sie alternativ eine kommentierte Segway-Tour an den berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei unternehmen.
  • Sightseeing bei Nacht: In der Nacht verwandelt sich Washington, während die Flutlichter die Denkmäler anstrahlen und ihnen ein völlig anderes Aussehen verleihen als tagsüber. Die Moonlight Night Trolley Tour zu den Monumenten von Washington, DC, dauert 2, 5 Stunden und bietet eine einfache Möglichkeit, die Stadt bei Nacht zu erkunden. Fotografen können auch die Washington, DC Twilight Tour genießen. Dies ist eine 3, 5-stündige Tour, die am frühen Abend beginnt und die Gelegenheit bietet, an zehn der berühmtesten Sehenswürdigkeiten aus dem Bus auszusteigen und Fotos zu machen.
  • Da es an vielen Orten Sicherheitskontrollen gibt und Rucksäcke nicht zugelassen sind, ist es ratsam, auf Reisen so wenig wie möglich mitzunehmen.

Weitere verwandte Artikel auf Trip-Library.com

Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Washington: Wenn Sie außerhalb der Stadt Zeit haben, um die Stadt zu erkunden, gibt es viele einfache Tagesausflüge von Washington, DC, und unsere Seite über bestbewertete Wochenendausflüge von Washington DC kann Ihnen viele Ideen für längere Ausflüge geben.

Maryland erkunden : In Maryland gibt es eine Reihe von Touristenattraktionen, darunter die im historischen Annapolis und Baltimore mit ihrem lebhaften Hafenviertel. Der Staat ist auch berühmt für seine Strände und Badeorte, von denen viele leicht von Washington aus zu erreichen sind. Sie können mehr über diese auf unserer Seite Top-Rated Resorts in Maryland erfahren.

Entdecken Sie Virginia : Der District of Columbia liegt zwischen zwei Bundesstaaten und im Süden können Sie Attraktionen in Virginia besuchen, einschließlich derer in der Hauptstadt Richmond. Oder verbringen Sie ein Wochenende mitten in der Kolonialgeschichte mit Hilfe unserer Seite Top-Touristenattraktionen in Williamsburg und einfache Tagesausflüge.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar