12 Top-bewertete Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Townsville

Das bodenständige Townsville in den trockenen Tropen von Nord-Queensland ist die größte tropische Stadt in Australien und sonnt sich an mehr als 320 Sonnentagen im Jahr. Im Stadtzentrum erinnern Hochhäuser an ihre Rolle als De-facto-Hauptstadt der Region, aber es gelingt ihr dennoch, viel touristischen Charme zu entfalten. Der Strand, eine von Palmen gesäumte Promenade entlang der Cleveland Bay und seines goldenen Sandstrandes, ist der Stolz und die Freude der Stadt. Auf der pinkfarbenen Landspitze an einem Ende dieses beliebten Wanderwegs zeigen die faszinierenden Freiluftausstellungen der Jezzine-Kaserne die reiche Militärgeschichte und das Erbe der Ureinwohner von Townsville. Am anderen Ende befindet sich in Ross Creek der Hafen der Stadt. Von hier aus können Sie an Bord einer Kreuzfahrt zum zum Weltkulturerbe gehörenden Great Barrier Reef springen oder eine 20-minütige Fahrt mit der Fähre zur Magnetic Island mit ihren wunderschönen Buchten, Buschlandwanderungen und wilden Koalas unternehmen.

Hinter der Stadt bietet der 290 Meter hohe Burghügel, ein rosa Granitmonolith, einen Panoramablick für Einheimische und Touristen, die es lieben, bis zum Gipfel zu wandern. Zu den weiteren beliebten Aktivitäten zählen das Tauchen in einem der weltbesten Wracktauchgänge, die Erkundung des Meereslebens im Weltklasse-Aquarium und ein Spaziergang durch die wunderschönen Parks und botanischen Gärten der Stadt.

1. Der Strand

Der Strand erstreckt sich über 2, 5 Kilometer entlang des ruhigen Gewässers der Cleveland Bay und ist eine beliebte Strandpromenade und ein Magnet für Touristen und Einheimische. Dies ist ein großartiger Ort, um die tropische Atmosphäre zu genießen, wenn Sie zum ersten Mal in der Stadt ankommen. Kokospalmen wiegen sich in der Brise, das blaugrüne Wasser der Bucht winkt hinter dem goldenen Sandstrand her, und Magnetic Island hockt träge am Horizont.

Kinder lieben die Spielplätze und den farbenfrohen Strand Water Park, wo sie an heißen Tagen mit Eimern, Minirutschen und Sprinklern besprüht werden. Erwachsene und Kinder können sich in den ruhigen Lagunenpools abkühlen oder im Meer schwimmen, geschützt durch Meeresstachelnetze. Radfahren, Joggen und Bummeln entlang der Promenade sind weitere beliebte Aktivitäten. Sie können auch vom Steg aus angeln, die Fitnessgeräte im Freien nutzen und in den ruhigen Gewässern Kajaks oder Paddleboards fahren. Dies ist auch ein großartiger Ort, um ein Strandpicknick oder ein Eis zu genießen. In der Nähe befinden sich zahlreiche Cafés und Restaurants. Am nördlichen Ende des Strands ist die Jezzine-Kaserne eine beliebte Touristenattraktion. Fähren nach Magnetic Island und Bootstouren zum Great Barrier Reef starten am Yachthafen am südöstlichen Ende des Strands.

2. Tagesausflug zur Magnetinsel

Nur acht Kilometer vor der Küste von Townsville ist Magnetic Island (von den Einheimischen liebevoll als "Maggie" bezeichnet) ein Vorort von Townsville. Wie der Name schon sagt, lockt diese zerklüftete und felsige Insel mit ihren wunderschönen Stränden, ruhigen Buchten und zahlreichen Wildnisgebieten viele Tagesausflügler vom Festland. Magnetic Island befindet sich in der zum Weltkulturerbe gehörenden Region Great Barrier Reef. Mehr als die Hälfte der Insel ist ein Nationalpark mit 24 Kilometern Wanderwegen. Der Forts Walk ist der bekannteste. Auf dieser 90-minütigen Rundwanderung sehen Sie intakte Geschützstellungen des Zweiten Weltkriegs, einen Kommandoposten sowie einen 360-Grad-Meerblick. Magnetic Island ist auch einer der besten Orte in Australien, um wild lebende Koalas zu beobachten, die in den Zweigen der Eukalyptusbäume entlang vieler Pfade dösen. Auf der Insel leben viele andere Tiere und eine Vielzahl von Vögeln.

Granitfelsen, Eukalyptusbäume und hoch aufragende Kiefern säumen die goldenen Strände, und Korallenriffe liegen direkt vor der Küste. In Nelly Bay und Geoffrey Bay, in denen sich auch eine große Kolonie von Felswallabies befindet, können Sie auf einem selbst geführten, markierten Pfad schnorcheln. Bootstouren zu anderen Riffen und Stränden sind ebenfalls beliebt, da viele der Buchten auf dem Landweg nicht zugänglich sind. Andere beliebte Aktivitäten sind Reiten am Strand, Angeln, Kajakfahren und Tauchen.

Viele Reisende übernachten auf der Insel, um die Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Das Arcadia Village Motel ist eine erschwingliche Wahl, nur wenige Schritte vom beliebten Badeort Alma Bay entfernt. Das gehobene Peppers Blue on Blue Resort bietet Studios und familienfreundliche Apartments mit Blick auf den Jachthafen von Magnetic Island.

Die Insel zu erreichen ist einfach. Die Fähren von Townsville dauern ungefähr 20 Minuten. Bei Ihrer Ankunft stehen Taxis sowie Mietwagen und Motorroller zur Verfügung. Mit einem Hin- und Rückfahrschein für die Magnetic Island-Autofähre können Sie die Insel bequem in Ihrem eigenen Fahrzeug erkunden. Die Fahrt dauert ungefähr 40 Minuten.

3. Castle Hill

Im Zentrum von Townsville ist Castle Hill das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, ein 290 Meter hoher rosafarbener Granitmonolith mit einer wunderschönen 360-Grad-Aussicht vom Gipfel. Sie können den ganzen Weg über die Stadt und über die kurvenreiche Küste bis zur Magnetic Island sehen oder über das Flickenteppich von Feldern und Häusern ins Landesinnere blicken. Wanderwege ziehen sich über den Hügel und viele Besucher und Einheimische wandern als Teil ihres täglichen Übungsprogramms auf den Berggipfeln. Abhängig davon, welchen Weg Sie benutzen, beträgt die einfache Fahrt im Durchschnitt etwa einen Kilometer. Sie können aber auch vorfahren, wenn Sie sich faul fühlen.

Castle Hill hat eine interessante Geschichte. Während des Zweiten Weltkriegs nutzten amerikanische Soldaten den Hügel als Aussichtspunkt und boten angeblich an, ihn zu zerstören und den Felsen für den Bau einer Brücke nach Magnetic Island umzuwandeln. Gott sei Dank ist dies nie geschehen, denn heute ist der Hügel eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt. Wenn Sie wandern, ist es am besten, Ihren Ausflug für den frühen Morgen oder den späten Nachmittag zu planen, wenn die Temperaturen kühler sind.

4. Billabong Sanctuary

Das Billabong Sanctuary beherbergt eine liebenswerte Besetzung einheimischer australischer Tiere, darunter Koalas, Kängurus, Kasuare, Krokodile, Dingos und Wombats. Und das Beste ist, Sie können mit vielen dieser Tiere in Kontakt treten, mit ihnen interagieren und für Fotos posieren. Höhepunkte sind Koalas und Wombats kuscheln, Kängurus und Wallabies von Hand füttern und eines der Reptilien halten. Den ganzen Tag über finden regelmäßig Shows und Tierpflegergespräche statt, darunter eine Krokodil-Fütterungsshow und eine Freiflug-Vogelschau, damit Sie mehr über die Tiere erfahren und sie in Aktion sehen können. Dies ist ein großartiger Tag für die ganze Familie - besonders für Kinder.

Lage: 17 Kilometer südlich von Townsville am Bruce Highway

Offizielle Website: //www.billabongsanctuary.com.au/

5. Jezzine Barracks und das Army Museum North Queensland

Die Jezzine-Kaserne befindet sich am nördlichen Ende des Strands in einer wunderschönen Küstenlage auf der Landspitze von Kissing Point und bietet einen Überblick über die faszinierende Militärgeschichte und das Erbe der Ureinwohner der Region. Dies ist ein wunderschöner Ort, um in der Sonne spazieren zu gehen und einige der Geschichten aufzusaugen, die zur Gestaltung dieser Stadt beigetragen haben. Das Herzstück dieses 15 Hektar großen Gebiets ist das restaurierte Kissing Point Fort, das von 1885 bis 2006 ununterbrochen genutzt wurde und eine Schlüsselrolle bei der Verteidigung Australiens spielte. Von den Aussichtsplattformen aus können Sie einen wunderschönen Blick über The Strand, die Stadt und das Meer genießen.

Die Wulgurukaba und die Bindal sind die traditionellen Eigentümer des Landes, das sie Garabarra nannten, und Sie werden auch etwas über ihre Kultur erfahren, wenn Sie die Küstenpromenaden mit Kunstinstallationen und Hinweisschildern entlang spazieren. Auf dem Ethnobotanik-Pfad werden traditionelle Aborigines-Bepflanzungen gezeigt, und Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben. Der Wanderweg kann mitten am Tag ziemlich heiß sein, daher ist es am besten, Ihren Besuch früher am Morgen oder am späten Nachmittag zu planen.

Teil des Komplexes ist auch das Free Army Museum North Queensland mit hervorragenden Exponaten zur Geschichte der australischen Armee in North Queensland und den damit verbundenen militärischen Konflikten wie dem Burenkrieg, dem Ersten Weltkrieg, dem Zweiten Weltkrieg, dem Vietnamkrieg und dem Koreakrieg. Freundliche Freiwillige führen informative Führungen durch die drei Galerien.

Adresse: Mitchell Street, North Ward, Townsville

Offizielle Website: //armymuseumnorthqueensland.webs.com/

6. Riff-Hauptquartier Great Barrier Reef Aquarium

Wenn Sie es nicht schaffen, das zum Weltkulturerbe gehörende Great Barrier Reef in Australien zu erreichen, können Sie zumindest einen Blick auf einige der Lebewesen werfen, die dort im größten lebenden Korallenriff-Aquarium der Welt leben. Das Korallenriff-Exponat im Reef HQ ist offen für die Elemente und beheimatet mehr als 150 Arten von Meerestieren sowie viele verschiedene Arten von Hart- und Weichkorallen, die es nur im Great Barrier Reef gibt. Ein Beobachtungstunnel bietet eine Großaufnahme des Raubtier-Exponats, in dem Riffhaie mit schwarzer Spitze und Riesen-Makrelen umherstreifen. Naturschutz ist hier ein wichtiges Thema, und spezielle Präsentationen wie Raubtier-Tauchshows; Schildkrötengespräche; Fütterungsshows für Haie; In Workshops mit Kreaturen und Tierbegegnungen werden alle unterrichtet und unterhalten. Das Schildkrötenkrankenhaus ist auch ein Highlight und eine herzzerreißende Möglichkeit zu sehen, wie sich die Verschmutzung auf das Meeresleben auswirkt. Sie können am Tag Ihres Besuchs Zeit sparen, indem Sie im Voraus eine allgemeine Eintrittskarte für das Reef HQ Great Barrier Reef Aquarium kaufen.

Adresse: 2-68 Flinders Street, Townsville

Offizielle Website: //www.reefhq.com.au/

7. Tagesausflug zum Great Barrier Reef

Townsville ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zu einem der wertvollsten Tourismusschätze Australiens, dem zum Weltkulturerbe gehörenden Great Barrier Reef. Tagesausflüge umfassen in der Regel eine 2, 5-stündige Bootsfahrt zu einem nahe gelegenen Riff, wo Sie mit Meeresschildkröten, Stachelrochen, Riffhaien, Maori-Lippfischen und einer schillernden Vielfalt anderer Meereslebewesen unter den bunten Korallenriffen schnorcheln oder tauchen können. Adrenalin Schnorchel- und Tauchausflüge zum Lodestone Reef und Tagesausflüge zum Kelso Reef, eine Stunde und 45 Minuten von Townsville entfernt, sowie nach Palm und Orpheus Island über SeaLink Queensland . Während der Hochsaison bietet Remote Area Dive Tauchausflüge zu den Pelorus- und Orpheusinseln an. Die Great Barrier Reef Tauch- und Schnorchelkreuzfahrt ab Townsville oder Magnetic Island ist eine beliebte Option für Taucher und Schnorchler. Dieses ganztägige Abenteuer beinhaltet Mittagessen, Snacks, Getränke und all Ihre Ausrüstung.

8. Riverway

Riverway ist eine neue Entwicklung am Ufer des Ross River mit vielen Parkanlagen, einer schattigen Promenade entlang des Flusses sowie kulturellen und sportlichen Einrichtungen. Dies ist ein großartiger Ort, um mit der Familie aktiven Spaß zu haben. Zu den beliebten Aktivitäten gehören ein Bad in den kostenlosen Lagunenpools. Genießen Sie einen Grillabend oder ein Picknick am Flussufer. Bummeln, Radfahren oder Joggen entlang der schattigen Promenade. Kinder lieben es, im Fluss nach Schildkröten und Enten zu suchen, und vielleicht entdecken Sie sogar ein Wallaby. Märkte und kostenlose Filmabende im Freien sorgen für zusätzlichen Spaß. Kunstliebhaber schätzen die Galerie und den öffentlichen Kunstpfad, und wenn Sie Appetit haben, können Sie eine Mahlzeit im Café genießen. Riverway ist auch hundefreundlich, sodass Sie Ihren pelzigen Freund für den ganzen Spaß mitnehmen können, solange er an der Leine hängt.

9. Museum of Tropical Queensland

Dieses exzellente Museum beschäftigt sich mit allem, was mit dem tropischen Queensland zu tun hat, von prähistorischen Zeiten bis heute. Es ist vollgepackt mit unterhaltsamen, interaktiven Exponaten, die sowohl Kinder als auch Erwachsene beschäftigen und unterhalten. Ein Favorit ist die HMS Pandora, die die Geschichte dieses historischen Schiffes erzählt, das zur Eroberung der Bounty (der Meuterei) geschickt wurde, aber 1790 vor der Küste von Cape York versank. Das Wrack wurde 1977 erneut entdeckt und es wurden Artefakte gefunden In dieser Ausstellung werden die Besatzung und das maritime Leben des 18. Jahrhunderts beleuchtet.

Weitere Höhepunkte sind Exponate über antike Tauchausrüstung und die verschiedenen Ökosysteme des tropischen Queensland. Kinder werden das Schiffswrack-Abenteuer und den verzauberten Regenwald lieben, mit lustigen Features wie Seilbrücken und Rutschen, wo sie mehr über dieses dichte Ökosystem und seine verschiedenen Pflanzen und Tiere erfahren können. Das Museum beherbergt auch Ausstellungen zu interessanten Themen, von Einwanderern bis zu Dinosauriern.

Adresse: 70 - 102 Flinders Street, Townsville

Offizielle Website: //www.mtq.qm.qld.gov.au/

10. Walbeobachtungstouren

Es ist ein unvergesslicher Anblick, einen Buckelwalbruch vom Wasser aus zu sehen, und Sie haben eine gute Chance, dies bei einer Walbeobachtungskreuzfahrt in der Nähe von Townsville mitzuerleben. Von Juli bis September schwimmen Buckelwale in den warmen Gewässern der Palm Islands nördlich von Townsville. Touren fahren normalerweise entlang der geschützten Buchten von Pelorus und Orpheus Island auf der Suche nach diesen sanften Riesen. Die meisten beinhalten ein Picknick auf dem Yanks Jetty auf Orpheus Island, wo Sie den Fisch füttern und bei geeigneten Bedingungen im klaren Wasser schwimmen oder schnorcheln können. Die Kreuzfahrten starten in der Regel in Lucinda, ungefähr eine Stunde und 45 Minuten mit dem Auto von Townsville entfernt. Sie beinhalten jedoch auch den Bodentransport zum Startpunkt. Die Whale Watching-Touren in Townsville werden von einem Meeresbiologen geleitet. Sie können auch an Bord der SeaLink Islands Highlights Cruise rund um die Palm Island-Gruppe gehen. Halten Sie auch nach Schildkröten, Dugongs und Delfinen Ausschau.

11. Botanischer Garten

Townsville ist mit viel Sonnenschein und tropischem Regen gesegnet und beherbergt nicht nur einen, sondern vier wunderschöne Gärten. Am Fuße des Castle Hill befinden sich die denkmalgeschützten Queens Gardens, die 1870 gegründet wurden. Sie sind Townsvilles ältester botanischer Garten und ein hervorragendes Beispiel für einen tropischen Kolonialgarten. Der Schwerpunkt liegt auf Zierpflanzen, insbesondere solchen mit auffälligen Blüten, Blättern und Früchten. Gepflasterte Wanderwege schlängeln sich durch üppige Palmen, Frangipanibäume, Feigenbäume, Kakteen, wilden Ingwer und Rosen. Kinder lieben den Spielplatz und die kleine Voliere.

In der Nähe des Ross River, Townsville Palmetum, werden rund 300 Palmenarten ausgestellt und es handelt sich um eine der größten öffentlichen Palmensammlungen der Welt. Dies ist auch ein beliebter Ort, um High Tea in der Tumbetin Lodge zu genießen. Anderson Garden ist der größte Garten der Stadt mit 25 Hektar Palmen, Cycads, einer umfangreichen Sammlung von Pandanus und einem tropischen Obstgarten. Dies ist der einzige botanische Garten in Townsville, der für Fahrzeuge geöffnet ist. Die Dan Gleeson Memorial Gardens liegen etwa 20 Autominuten landeinwärts und sind ein wunderschöner Picknickplatz mit Teichen, Parfümgärten, einheimischen und exotischen Pflanzen und Wasserspielen.

12. SS Yongala Dive

Am 23. März 1911 segelte das Passagierschiff SS Yongala von Mackay auf dem Weg nach Cairns nach Norden, würde aber niemals sein beabsichtigtes Ziel erreichen. Da an Bord kein drahtloses Radio und nur Lichter für die Kommunikation mit dem Festland vorhanden waren, wusste der Kapitän nichts von einem Wirbelsturm (Hurrikan) in der Region. Der Sturm traf das Schiff mit voller Wucht und versenkte es südlich von Townsville, wodurch alle 122 Passagiere in den Tod geschickt wurden. Das Schiff lag fast 50 Jahre unentdeckt, bevor Taucher es 1958 fanden.

Heute ist die SS Yongala einer der berühmtesten Wracktauchgänge der Welt. Es ist die Heimat einer erstaunlichen Dichte und Vielfalt an Meereslebewesen, einschließlich Schildkröten, Rochen, Haien, Seeschlangen, Barrakudas, Zackenbarschen und großen Schwärmen von Trevalen. Der Tauchgang zum SS Yongala Wrack auf der Great Barrier Reef Exkursion von Townsville ist eine bequeme Möglichkeit, diesen berühmten Tauchplatz zu sehen. Es beinhaltet Mittagessen, zwei Freiwassertauchgänge und den Transport von Townsville.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar