11 Dinge, die man am besten in Hunter Valley, Australien, unternehmen kann

Das Hunter Valley liegt zwei Autostunden nördlich von Sydney und ist eine der ältesten Weinanbaugebiete Australiens. Diese landschaftlich reizvolle Gegend bietet jedoch viele Möglichkeiten für Besucher, die nach etwas anderem suchen. Essen ist ein besonderer Höhepunkt. Feinschmecker finden hier eine verlockende Auswahl an Produkten aus eigener Landwirtschaft und handwerklichen Produkten sowie erstklassige Restaurants, die von mehrgängigen Degustationsmenüs bis hin zu rustikalen Mittagessen auf dem Land und High Tea alles bieten. Dieses wunderschöne Tal ist auch bekannt für seine malerischen Ausblicke, eleganten Day Spas, Golfplätze und die zum Weltkulturerbe gehörenden Wildnisgebiete der Nationalparks Wollemi und Barrington Tops.

Hier finden Sie auch viele Aktivitäten für Familien im Hunter Valley. Mit einem Heißluftballon über die Landschaft zu schweben ist eine wunderbare Möglichkeit, die Landschaft zu genießen, und Kinder lieben es, im Hunter Valley Zoo mit australischen Tieren zu interagieren. Andere lohnende Orte zu besuchen sind der Heritage Trail in Wollombi; die Hunter Valley Gardens in Pokolbin; und Bathers Way, die beliebte Strandpromenade in Newcastle, der größten Stadt des Tals. Mit all diesen verschiedenen Attraktionen und Aktivitäten ist es leicht zu verstehen, warum diese verlockende Region einer der beliebtesten Kurzurlaube von Sydney ist. Planen Sie Ihre Reise mit unserer Liste der Top-Aktivitäten im Hunter Valley.

Unterkunft: Übernachten im Hunter Valley

1. Fliegen Sie mit einem Heißluftballon über das Tal

Eine der besten Möglichkeiten, die wunderschönen, idyllischen Landschaften des Hunter Valley zu genießen, besteht darin, mit einem Heißluftballon hoch darüber zu schweben. Von oben entfaltet sich das Tal in einem Flickenteppich aus Feldern und nebligen Hügeln mit Eukalyptusbäumen. Flüge dauern ungefähr eine Stunde, und Sonnenaufgang ist die beste Zeit, um die Gelassenheit zu genießen und Kängurus über die Felder hüpfen zu sehen. Dies ist eine romantische Art, eine Hochzeit oder ein Jubiläum zu feiern. Familienpakete sind ebenfalls erhältlich und beinhalten Fotos und Frühstück.

2. Melden Sie sich für ein Koch-Degustationsmenü oder einen Kochkurs an

Das Hunter Valley ist ein Nirvana für Feinschmecker. Käse, Chutneys, Pralinen, Trauben, aromatische Öle, Oliven und Honig sind nur einige der Köstlichkeiten, die in diesem fruchtbaren Tal hergestellt werden. In der Region gibt es hochgelobte Restaurants. Sie können saisonale Küchenchefs-Degustationsmenüs in Top-Restaurants wie dem EXP, dem Circa 1876 Restaurant und dem Muse Restaurant in Pokolbin genießen, in einem rustikalen Café in einem traditionellen Cottage eine frische Bauernmesse genießen oder im Freien mit Blick auf Kängurus essen, die in der Abenddämmerung weiden . Eine andere Möglichkeit für Feinschmecker, die wunderbaren Produkte hier zu erleben, ist der Besuch eines Kochkurses. Die Hunter Valley Cooking School im Hunter Valley Resort und die Majors Lane Cooking School sind die besten Adressen. Für Naschkatzen ist Sabor in the Hunter eine preisgekrönte Dessertbar, die auch einen beliebten High Tea anbietet.

3. Wandern Sie auf den Trails im Barrington Tops National Park

Der wunderschöne Barrington Tops National Park im oberen Hunter Valley, der einen der größten gemäßigten Regenwälder Australiens bewahrt, gehört zum Weltnaturerbe der Gondwana-Regenwälder. Der Park lässt sich am besten auf einem ausgedehnten Netz von Wanderwegen erkunden. Zu den beliebten Wanderwegen gehört der 1.500 Meter hohe Airplane Hill Walking Track, der sich durch Feuchtgebiete und Wälder in der subalpinen Region des Parks schlängelt und einen atemberaubenden Blick vom Aussichtspunkt Careys Peak bietet. Der Antarctic Beech Forest Walking Track bietet eine wunderbare Wanderung durch subalpine Schneegummiwälder und gemäßigten Regenwald, wo Sie einige der malerischen Wasserfälle des Parks sehen können. Riesige Baumfarne und Teppiche aus kühlem, grünem Moos sind weitere charakteristische Merkmale, und der Weg ist auch bei Vogelbeobachtern beliebt.

Andere empfohlene Wanderungen sind der Blue Gum Loop Trail; der einfache, rollstuhlgerechte Devil's Hole-Aussichtsweg; und der acht Kilometer lange Gloucester Tops Circuit, der drei der schönsten Wanderungen des Parks zu einer lohnenden Wanderung kombiniert. Achten Sie beim Wandern auf wild lebende Tiere wie Sumpfwallabys und graue Kängurus.

Offizielle Website: //www.nationalparks.nsw.gov.au/visit-a-park/parks/Barrington-Tops-National-Park

4. Bummeln Sie entlang des Newcastle Bathers Way

Newcastle liegt zwischen fantastischen Surfstränden und einem der geschäftigsten Häfen Australiens und ist eine pulsierende Stadt voller angesagter Restaurants und Cafés, lebhafter Kunstszene, Parks und Gärten sowie vielseitiger Geschäfte. Ein guter Weg, um die salzige Seeluft und den Meerblick der Stadt zu genießen und gleichzeitig etwas über die Geschichte der Stadt zu erfahren, ist ein Spaziergang entlang des Bathers Way. Diese sechs Kilometer lange Küstenpromenade erstreckt sich vom Leuchtturm in Nobby's Headland nach Süden bis nach Merewether Beach. Gelbe Schilder entlang der Route informieren Sie über die Kultur, das Erbe der Sträflinge und die natürliche Umgebung der Region. Auf dem Weg dorthin können Sie einen Abstecher in ein Café in der Darby Street machen, die frühen Kohlenfabriken der Stadt erkunden oder sich an einem der goldenen Strände erfrischen.

An den Bathers Way schließt sich der ergreifende Newcastle Memorial Walk an . Diese malerische Brücke wurde anlässlich des 100-jährigen Bestehens der ANZACs (australisches und neuseeländisches Armeekorps) errichtet, um die gefallenen Soldaten zu ehren. Sie können von hier aus auch Wale während ihrer jährlichen Wanderung von Ende Mai bis Anfang November beobachten.

5. Kajak fahren im Wollemi National Park

Etwa 100 Kilometer von Newcastle entfernt befindet sich der Wollemi-Nationalpark, eine zum Weltkulturerbe gehörende Wildnis mit Klippen, Schluchten und sprudelnden Flüssen. Unberührte Buschlandschaften säumen die Ufer der Flüsse Colo und Wollemi, wo Naturliebhaber bei einem Picknick entspannen oder im wilden Wasser paddeln können. Eines der Hauptmerkmale des Parks ist Ganguddy, auch bekannt als Dunn's Swamp, ein nebliger Sumpf, der von bienenstockförmigen Felsformationen gesäumt wird. Sie können diese wunderschöne Gegend bei einer geführten Kajaktour erkunden und mehr über das Erbe der Ureinwohner und die einzigartige Tierwelt des Parks erfahren. Einige Kajaktouren beinhalten auch eine kurze Wanderung. Während der Hauptbesuchersaison können Sie auch Kajaks für selbst geführte Touren ausleihen.

Zu den weiteren beliebten Aktivitäten im Park gehört das Wandern auf den Buschlandpfaden. Klettern ist auch entlang der felsigen Böschungen beliebt. Der Wollemi-Nationalpark ist auch berühmt für seine Glühwurmtunnel-Wanderroute, eine der beliebtesten Aktivitäten in der Nacht. Der Yengo-Nationalpark grenzt an den Wollemi-Nationalpark und ist ein weiteres unberührtes Wildnisgebiet mit Felszeichnungen der Ureinwohner und beliebten Wanderwegen. Der Finchley Cultural Walk ist hier eine beliebte Wanderung.

Offizielle Website: //www.nationalparks.nsw.gov.au/visit-a-park/parks/Wollemi-National-Park

6. Galerie Schauen Sie sich die Maitland Regional Art Gallery an

Die Maitland Regional Art Gallery ist in einem gotischen Gebäude der Föderation untergebracht und bietet Spaß für die ganze Familie. Dieser helle, zeitgemäße Raum umfasst elf lichtdurchflutete Ausstellungsräume, in denen Werke bekannter australischer und internationaler Künstler gezeigt werden, darunter Leuchten wie Sidney Nolan. Der Schwerpunkt des Museums liegt auf Papierarbeiten, die Sammlung umfasst jedoch auch Skulpturen, Installationen, Fotografien und mehr. Ein ganzer Flügel des Museums ist Kindern gewidmet und beherbergt die Kunstfabrik mit kostenlosen Aktivitäten für Kinder und speziellen Ferienworkshops. Das Museum ist von eindrucksvollen Bronzeskulpturen umgeben, und temporäre Ausstellungen sorgen dafür, dass Sie hier immer etwas Neues zu sehen finden. Um das Beste aus Ihrem Besuch herauszuholen, nehmen Sie an der informativen Audiotour teil und genießen Sie einen Snack im beliebten Café.

Eine weitere sehenswerte Galerie in der Region ist die Newcastle Art Gallery, die eine beeindruckende Sammlung australischer Kunst, insbesondere aus dem 19. Jahrhundert, und die größte Sammlung moderner japanischer Keramik der südlichen Hemisphäre zeigt.

7. Füttere ein Känguru im Hunter Valley Zoo

Kängurus, Koalas, Krallenaffen und Affen - all diese Tiere und mehr finden Sie im beliebten Hunter Valley Zoo. Ein Besuch hier ist eine wundervolle Aktivität für Familien und eine großartige Möglichkeit, die einheimische Tierwelt aus nächster Nähe zu erleben. Streichle einen Koala, füttere Kängurus von Hand und streife durch die Vogelvoliere, während die gefiederten Schönheiten um dich herum fliegen. Weiße Löwen, Geparden und Kattas sind weitere exotische Highlights, und Sie können sich für eine lustige Begegnung mit einem Kaisertamarin oder einem Weißbüschelaffe anmelden. Kinder werden es lieben, den Tieren auf dem Bauernhof von Angesicht zu Angesicht zu begegnen und sie mit Spezialfutter zu füttern. Hier stehen Ihnen kostenfreie Grillmöglichkeiten zur Verfügung. Auf dem Gelände können Sie auch ein Picknick mitbringen.

Adresse: 138 Lomas Lane, Nulkaba, New South Wales

Offizielle Website: //www.huntervalleyzoo.com.au/

8. Bummeln Sie durch die Geschichte in Wollombi

Das von Bergen umgebene Wollombi ist ein charmantes Dorf mit Sandsteinhäusern aus dem 19. Jahrhundert. Die Stadt liegt im Süden der Hunter-Region und war lange Zeit eine beliebte Raststätte entlang der Great North Road. In der Nähe der alten Gebäude drängen sich heute Cafés und gemütliche Gästehäuser. Die beste Art, die Stadt zu erkunden, ist der historische Wollombi Village Walk, ein ein Kilometer langer, selbst geführter Rundgang durch die faszinierende Geschichte dieser kleinen Stadt, von ihrem Erbe als Ureinwohner bis zu ihren Sträflingen und ihrer Kolonialzeit. Sie können eine Karte im Wollombi Museum abholen. Naturliebhaber können im nahe gelegenen Gebiet World Heritage Wilderness des Yengo-Nationalparks das Erbe der Ureinwohner erkunden.

9. Bummeln Sie durch die Hunter Valley Gardens

Hunter Valley Gardens liegt inmitten der mit Weinreben bewachsenen Hügel von Pokolbin und ist ein Muss für grüne Daumen. Wege schlängeln sich durch mehr als 60 Morgen Gärten, die in kontrastierenden Themen organisiert sind. Zu den Favoriten gehört der Rosengarten mit süßem Duft. der Orientalische Garten mit seiner Pagode und hübschen Bepflanzungen mit Azaleen, Magnolien und Kamelien; und die italienische Grotte. Kinder werden den entzückenden Märchengarten lieben, der mit Kinderreimcharakteren gespickt ist. Nehmen Sie sich mindestens zwei Stunden Zeit, um alle einfallsreichen Pflanzungen hier zu erkunden. Nach einem Spaziergang durch die Gärten können Sie in einem der vielen Restaurants oder Cafés im kleinen Dorf mit Geschäften oder Snacks stöbern. Gegen eine zusätzliche Gebühr fährt ein winziger Zug die Besucher durch die Gärten.

Offizielle Website: //www.huntervalleygardens.com.au/

10. Entspannen Sie sich in einem Luxus-Spa

Das Hunter Valley ist ein beliebter Ort für Sydneysider, um sich zu entspannen und zu verjüngen, und Spa-Behandlungen sind das perfekte Stärkungsmittel. Inmitten der friedlichen Landschaft bieten viele Spas eine Reihe von Behandlungen an, die von regionalen Produkten inspiriert sind, sowie doppelte Behandlungsräume für Paare und Freunde. Zu den beliebtesten Spas gehört das Spa im Chateau Elan Hunter Valley . Zusätzlich zu den Verwöhnbehandlungen bietet es eine Hydro-Lounge mit zwei Whirlpools auf einer Terrasse mit Bergblick und eine entspannende Reflection-Lounge. Spa Elysia im Golden Door Health Retreat ist das größte Day Spa des Bundesstaates und bekannt für seine Watsu Aquatic Bodywork. Hier finden Sie 26 Nass- und Trockenbehandlungsräume sowie einen sonnigen Garten und einen schönen Außenpool. Eine weitere beliebte Option ist das Ubika Spa im Crowne Plaza Hunter Valley in Lovedale.

11. Abschlag auf einem Meisterschaftsplatz

Das Abschlagen in der ruhigen Landschaft des Hunter Valley ist ein unvergessliches Erlebnis für Golfer aller Spielstärken. Einige der Golfplätze bieten auch beliebte Restaurants und charmante Unterkünfte, sodass Sie von praktischen Aufenthalts- und Spielangeboten profitieren können. Zu den Top-Plätzen gehört der Vintage Golf Club in Rothbury, ein von Greg Norman entworfener Meisterschaftsplatz auf dem Gelände des Luxusresorts Chateau Elan. Weitere beliebte Einrichtungen sind der Hunter Valley Golf & Country Club in Lovedale und der von Steve Smyers entworfene Cypress Lakes Golfplatz in Pokolbin neben dem Oaks Cypress Lakes Resort. Viele der Clubs bieten auch Golfunterricht an. Wenn Sie wirklich Anfänger sind, können Sie Ihre Putting-Fähigkeiten bei Hunter Valley Aqua Golf und Putt Putt trainieren .

Weitere verwandte Artikel auf Trip-Library.com

Spektakuläres Sydney: Das Hunter Valley ist nur zwei Autostunden von den berühmten Sehenswürdigkeiten Sydneys entfernt, zu denen wunderschöne Strände, das berühmte Sydney Opera House und die Hafenbrücke gehören. In dieser pulsierenden Hafenstadt gibt es auch viele Aktivitäten für Kinder, vom Besuch des Taronga Zoos bis zum Achterbahnfahren im Luna Park. Informationen zu den besten Unterkünften finden Sie in unserem Artikel über Übernachtungsmöglichkeiten in Sydney.

Erkundung von New South Wales : Das Hunter Valley ist ein beliebter Tagesausflug ab Sydney und eine der Hauptattraktionen in New South Wales. Aber es gibt noch viele andere Attraktionen, die man gesehen haben muss. Ungefähr eine Autostunde von Sydney entfernt liegen die spektakulären Blue Mountains, ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer, und südwestlich von Sydney befinden sich in den Snowy Mountains einige der besten Skigebiete Australiens. Sie können auch die Korallenriffe von Lord Howe Island schnorcheln. Schwimmen, Sonnen und Surfen in Küstenstädten wie Coffs Harbour und Byron Bay; Erkunden Sie das Australian War Memorial und das Parliament House in der Hauptstadt Canberras.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar